17 Header Prozessbegleiter Coach

Ausbildung Prozessbegleiter & Coach

Die Idee - Hintergrund

Veränderungsprozesse bei Mitarbeitern, Führungskräften, Teams oder Organisationen brauchen erstens eine professionelle Unterstützung und zweitens eine professionelle Struktur:

Die professionelle Unterstützung stellt sicher, dass Erfolgsfaktoren und Qualitäten stärker genutzt, persönliche Ressourcen aktiviert, „blinde Flecken“ und Entwicklungs- potenziale schneller aufgedeckt und überwunden bzw. entwickelt werden. Darüber hinaus hilft sie, Klarheit, Kraft und Lösungsenergie für die nächsten Schritte zu finden.

Die professionelle Struktur für den Prozess zielt darauf, Soll-Ist-Analysen systematisch und mit systemischem Blick durchzuführen (unter Berücksichtigung der Ebenen Organisation, Team und Person mit den Dimensionen „Wollen“ und „Können“). Sich selbst (wieder) bewusster im Handeln zu werden, emotionale und systemische Ursachen zu verstehen und zu verarbeiten sind weitere Elemente bei der professionellen Struktur von Veränderungsprozessen. Schließlich geht es auch darum, Visionen und Ziele zu konkretisieren und in ihrer Priorität, ihrem Konflikt- potenzial, ihren Auswirkungen und in ihren „Umsetzungskonsequenzen“ für sich und andere einzuschätzen. Die Ausbildung zum Prozessbegleiter und Coach gibt für diese beiden zentralen Punkte klare Umsetzungshilfen und unterstützt die Entwicklung einzelner Personen, Teams wie auch Organisationen professionell und zielorientiert zu begleiten.

Bei der Zielgruppe sprechen wir alle Personen an, die einzelne Mitarbeiter, Führungskräfte, Teams bzw. Organisationen in ihrer Entwicklung bzw. bei bestimmten Herausforderungen und Lernschritten begleiten und unterstützen und die sich weiter qualifizieren und professionalisieren wolllen.

Der Schwerpunkt der Ausbildung mit einer Dauer von ca. 15 Monaten liegt auf der methodischen Ausbildung, bereichert durch kontinuierliche Impulse für die persönliche Weiterentwicklung.

Der Weg - Methoden

Durch

  • eine feste Gruppe (8-10 Teilnehmer),
  • 6 Ausbildungsabschnitten (insgesamt 18 Tage),
  • 2 individuelle Coachingtage und
  • die Möglichkeiten zur Hospitation/ Assistenz im Firmen- bzw. Impuls-Kontext

bieten wir die Chance und Herausforderung, prozessorientiert und mit Kontinuität in die berufliche und persönliche Ausbildung, Qualifizierung und Entwicklung zu investieren.

Aufgrund der Ausbildung an Wochenenden (6 x 3 Tage, d.h. max. 6 Urlaubstage) haben Sie die Chance, bei aller beruflichen und zeitlichen Beanspruchung, Ihrer persönlichen Qualifizierung und Professionalisierung kontinuierlich Impulse zu geben. Die sechs Ausbildungsbausteine sind prozessorientiert und bauen aufeinander auf.

Methoden (u.a.) innerhalb der Ausbildung:

  • Systemische Fragetechniken und Gesprächsführung
  • Transaktionsanalyse
  • Videoanalysen
  • Gruppendynamik
  • Systemische Organisationsaufstellungen
  • Psychodrama und Gestaltarbeit
  • Themenzentrierte Interaktion
  • Soll-Ist-Analysen
  • Fragebogen und Testverfahren (u.a. Reflector Big5 Personality, Belbin-Teamrollen, Antreiber- und Körpertypentest, ...)
  • Meditation und An-/Entspannungsübungen
  • Musterarbeit
  • Business Theater
  • Herausforderungsübungen

Weitere Möglichkeiten zur Professionalisierung und Qualifizierung innerhalb der Ausbildung sind:

Individuelle Coachingtage:

In der Ergänzung zu den 6 Ausbildungsmodulen sichern die individuellen Coachingtermine mit dem Ausbilder eine optimale Abstimmung auf Ihre individuellen Wünsche und Bedürfnisse. Gleichzeitig gewährleisten sie über die Kontinuität in der ergebnisorientierten Prozess- begleitung ausreichend Zeit, Gestaltungsmöglichkeiten und die Erfolgskontrolle, angestrebte persönliche Veränderungen zu initiieren, vertiefen und umzusetzen. Die Coaching-Termine können ganz nach persönlichem Bedarf für Supervision, Workshopgestaltung, Vertiefung der Ausbildungsinhalte, Selbstmarketing oder ähnliche Qualifizierungsimpulse/-themen genutzt werden.

Komplette Prozessbegleitung als Einzelaufgabe:

Innerhalb der Ausbildung hat jeder Teilnehmer die Aufgabe, eine komplette Prozessbegleitung bzw. einen kompletten Coachingprozess durchzuführen, abzuschließen und als Abschlussarbeit zu dokumentieren. Dies beinhaltet die einzelnen Phasen von der Auftragsklärung, Konzeption, Design, Durchführung bis zur Transfersicherung. Themen können hier individuell gewählt werden (z. B. Teamentwicklung, Einzel-Coaching, Strategieworkshop, Veränderungsprozess o.ä.).

Hospitanz/Assistenzen:

Innerhalb der Ausbildung haben Sie die Möglichkeit, im Rahmen der Külpp & Partner-Firmen- bzw. Impuls-Arbeit zu assistieren. Im Firmenbereich könnte dies eine Assistenz u.a. bei Füh-rungskräfteworkshops, Veränderungsprozessen, Teamentwicklungen oder Konflikttrainings sein. Im Impulsbereich kann dies eine Assistenz bei persönlichkeitsentwickelnden Seminaren (Impuls-Workshop) oder beim prozessorientierten Coaching für Führungskräfte sein. Im Impuls-Bereich ist eine eigene Teilnahme als Teilnehmer Voraussetzung. Insgesamt stimmen wir uns hier mit Ihnen ab, welche Assistenz aufgrund der persönlichen Zielsetzung und Voraussetzung sinnvoll und machbar ist.

Die Chancen - Übersicht

Prozessbegleitung

Die Inhalte der einzelnen Ausbildungsabschnitte sind auf eine professionelle Prozessbegleitung abgestimmt und beinhalten folgende Bausteine:

1. Ausbildungsabschnitt: Potenzialeinschätzung, Diagnose und Auftragsklärung

  • Persönliche Stärken und Entwicklungspotenziale des Prozessbegleiters/Coaches
  • Ethisches Selbstverständnis, Werte und Rollenverständnis
  • Projektionen und Grundmuster
  • Abgrenzung von Prozessbegleitung und Coaching zu anderen Beratungsformen (Selbsterfahrung, Therapie, ...)
  • Ergebnisorientierte Auftrags-/Bedarfsklärung
  • Diagnosemethoden/-tools und Einsatzmöglichkeiten
  • Initiieren eines Coaching-Prozesses innerhalb der Ausbildungsgruppe
  • Zielstellung und Aktionsplan für die Ausbildung

2. Ausbildungsabschnitt: Design, Gestaltung und Konzeption

  • Prozessplanung und -gestaltung (methodischer Aufbau: Spannungskurve, Steuerung der Teilnehmeraktivität)
  • Design von Einzelcoachings und Teamworkshops
  • Design von Einzelveranstaltungen und Veränderungsprozessen
  • Lerntypen und –kurven
  • Grundlagen von Veränderungsprozessen bei Menschen und Gruppen
  • Teilnehmertypen und der Umgang mit ihnen
  • Widerstände gegen Veränderungs- und Lernprozesse und der konstruktive Umgang damit

3. Ausbildungsabschnitt: Durchführung

  • Durchführung von Einzel-Coachings, Teamentwicklungselementen, Konfliktmediationen, Strategieworkshops und Veränderungsprozessen
  • Prozess-Steuerung von der Anfangssituation bis zum Workshopabschluss
  • Zielgerichteter Einsatz von Methoden und Interventionen in der Prozessbegleitung
  • Konstruktiver Umgang mit Konflikten
  • Persönliche „Tool-Box“ erweitern bzw. vertiefen

4. Ausbildungsabschnitt: Kriseninterventionen

  • Diagnosefähigkeit von Krisen und Konflikten bei Einzelpersonen und Gruppen
  • Mögliche Krisen und Konflikte innerhalb von Coachings und Prozessbegleitungen
  • Möglichkeiten und Grenzen der Intervention innerhalb der Prozessbegleitung
  • Interventionsrepertoire für den Umgang mit Krisen und Konflikten auf- bzw. ausbauen

 5. Ausbildungsabschnitt: Kompetenzen

  • Persönliche Coach- und Prozessbegleitungsstile
  • Personalentwicklungssysteme und Kompetenzentwicklung
  • Wahrnehmungs- und Beurteilungstendenzen in der Prozessbegleitung
  • Persönliche Stärken und Entwicklungspotenziale des Prozessbegleiters und Coaches (Leadership, Veränderungsfähigkeit, Moderation, Ziel- und Ergebnisorientierung, Konfliktfähigkeit, ...)
  • Persönliche Karrierepfade und Eignung

6. Ausbildungsabschnitt: Transfer, Ergebnissicherung und Akquise

  • Aktionsplan und Ziel-Ergebnis-Kreislauf
  • Monitoring von Prozessbegleitungen und Coachings
  • Transfersicherungsmaßnahmen und nachhaltige Ergebnissicherung
  • Selbstmarketing und Akquisestrategien
  • Betriebswirtschaftliche Grundelemente (u.a. Businessplan, Deckungsbeitragsrechnung, …)

 

Termine:

 Ausbildung ab 2017:

1. Ausbildungsabschnitt: 08.09 - 10.09.2017

2. Ausbildungsabschnitt: 15.12 - 17.12.2017

3. Ausbildungsabschnitt: 23.03 - 25.03.2018

4. Ausbildungsabschnitt:29.06. - 01.07.2018

5. Ausbildungsabschnitt: 05.10. - 07.10.2018

6. Ausbildungsabschnitt: 01.02. - 03.02.2019

Dauer:

jeweils 3 Tage (Beginn: Freitag, 15.00 Uhr; Ende: Sonntag, 15.00 Uhr)

Investition:

5.500,00 € zzgl. MwSt. (inkl. Unterkunft und Verpflegung im Coachingzentrum Gumppenberg)