02 Header Leadership Personalentwicklung

Leadership- & Personalentwicklung

Unsere Dienstleistung - Ihr Nutzen

Die Wettbewerbslandschaft des neuen Millenniums im Zeitalter einer immer stärker vernetzten Informationstechnologie erfordert flexible Organisationen/Organisationsformen (Linie, Matrix, Projekt, Prozess, …), die sich den zentralen Wettbewerbs- und Erfolgsfaktoren stellen und diese in ihrer Organisation entwickeln bzw. ausbauen. Zu den zentralen Wettbewerbs- und Erfolgsfaktoren der globalen Wirtschaft zählen:

  • Internationalisierung mit umsetzbaren Konzepten der Präsenz, Macht- und Kompetenz- verteilung und Steuerung
  • Schnelle Veränderungsfähigkeit
  • Innovations- und Umsetzungskraft für Produkte, Prozesse, Personen, Leit- und Zielbilder
  • Knowledge Management und Best Practices in Verbindung mit neuen Kommunikations- formen
  • Abgestimmte Prozesse mit geklärten Verantwortlichkeiten (soweit sie klärbar und sinnvoll sind!)
  • Bereitschaft und Fähigkeit zur Zusammenarbeit in realen, virtuellen und interkulturellen Teams
  • Globalisierung
  • Auswahl/Aufbau/Bindung von wertschöpfenden Mitarbeitern und Führungskräften (Human Capital) durch gezielte Förderung, Führung und professionelles Leadership

Sind Ihre Leistungsträger (Mitarbeiter wie Führungskräfte) für diese Faktoren vorbereitet bzw. qualifiziert?

Leadership als neuer Managementbegriff beinhaltet neben der Fähigkeit, neue Potenziale (Markt, Mitarbeiter, ...) zu entdecken und umzusetzen, Ambition und Motivation aus dem Ungelösten, die Fähigkeit Zielbilder zu entwickeln und verständlich zu vermitteln, Zivilcourage, Individualität und die Bereitschaft zur Entscheidung (gerade für unangenehme). Unternehmerische Handlungsorientierung und die Offenheit, Fehler zu machen, daraus zu lernen und weiter voran zu gehen sind in diesem Begriff genauso enthalten wie ein klares, wertschätzendes und schonungsloses Feedback- und Konfliktlösungsverhalten. Leadership als Unternehmens- und Kulturmerkmal („Leadership Branding“) hat sich zunehmend als zentrales Auswahlkriterium für die „Stars, Talente und High Potentials“ heraus gestellt und nimmt an Bedeutung für die Auswahl für eine Firma und für die Bindung an eine Firma immer mehr zu.

Leadership heißt Führungspersönlichkeit. Durch die steigende Arbeitsbelastung und veränderte Bedürfnisse von Mitarbeitern und Stakeholdern erkennen Führungs- persönlichkeiten (Führungskräfte nicht unbedingt), dass gelerntes Managementverhalten (informieren, delegieren, kontrollieren, absichern – Standards entwickeln, durchsetzen, einhalten) alleine nicht mehr ausreicht. Die Krisen- und Konfliktsituationen (und damit dem Aushalten bzw. Gestalten innerer Ziel- und Wertekonflikte – z.B. mit Auswirkung auf die persönliche Worklife-Balance) nehmen zu und brauchen Führungspersönlichkeiten (ohne „Management-Alzheimer“ = ich weiß nicht mehr, welche Prioritäten ich gestern meinen Mitarbeitern mitgeteilt habe), diese zu meistern und für den persönlichen und unternehmerischen Erfolg zu nutzen.

Persönlichkeit fängt bei Selbst-Bewusstsein (bin ich mir meiner Persönlichkeit, Stärken, …, Außenwirkung bewusst?) an und hört bei Selbst-Vertrauen und dem Kohärenzgefühl (Befähigung von Menschen, auch unter schwierigsten Umständen innerlich nicht aufzugeben, sondern sich ein grundlegendes Vertrauen in sich und die eigene Handlungsfähigkeit zu bewahren = stabile psychische Gesundheit & Lebenshaltung) auf.

Was sind denn die Themen und Herausforderungen der zukünftigen „Leader“?:

1. Die Fähigkeit, Visionen zur Motivation, Leistungs- und Ergebnissteigerung zu nutzen.

2. Die Bereitschaft und Fähigkeit 20% der eigenen Managementzeit für Führung und Mitarbeiterentwicklung zu investieren.

3. Die Aufmerksamkeit und Wahrnehmung auf die Entdeckung, Entwicklung und Nutzung von Mitarbeiterpotenzialen und Team-Synergien zu lenken, aber auch Konfliktfelder und deren konstruktive Lösung zu erkennen (u.a. durch professionelle Personalauswahl).

4. Das Erkennen der Notwendigkeit, Wissen, Erfolgs- und Lernfaktoren zu multiplizieren und Mitarbeiter entsprechend ihrer Möglichkeiten zu befähigen („empowern“ und deren Motivation durch gezielte Feedbackprozesse um 30% zu steigern).

5. Der Mut, „Mächtige“ dazu zu bewegen, sich auf das zu verpflichten, was getan werden muss.

6. Die Konsequenz, Mitarbeiter zu fördern, die durch ihr Handeln zustimmen und nicht über schweigen und abwarten blockieren.

7. Die Neugierde und Eigeninitiative, Herausforderungen zu suchen und kontinuierliche Verbesserung voranzutreiben. Ergänzt durch das Thema „Virtuelle Führung (Führen auf Distanz)“ stehen die zukünftigen Leader vor besonderen Anforderungen in den nächsten Jahren.

Wir unterstützen Sie bei der Qualifizierung bestehender und/oder zukünftiger Führungskräfte/ Multiplikatoren durch Workshops/Coachings/Ausbildungen, die den „Leadership-Inhalten“ gerecht werden, die die Führungskräfte und Mitarbeiter fordern, sich zu zeigen und das Vorleben unterstützen. Es geht nicht um „Schaulaufen und versteckte Machtspiele“ unter Kollegen, sondern um Ambition und Motivation sich für unternehmerische Ziele einzusetzen, und den Willen, sich für die eigene persönliche Entwicklung/Veränderung und die Ihrer Mitarbeiter zu engagieren und über Klarheit, Konsequenz, Disziplin und authentisches Vorleben sich selbst und Ihre Mitarbeiter mit Respekt zur Wertschöpfung, Ergebnissen und persönlicher Zufriedenheit zu führen.

Leadership kann man nicht einfach lernen